Gerempel im Tempel

Gerempel1Gerempel2

Candle-Light-Dinner in der Kirche

Es war ein schöner Abend am 7 April 2016. 25 Epteröder feierten das erste Candle-Light-Dinner (zu deutsch: Abendessen mit Kerzenlicht) in der Epteroder Kirche. Die Fleischerei Dressler hatte herzhaft belegte Schnittchen (der Fachmann sagt wohl: Canapes) und einige Großalmeroder Würste gespendet, die Getränke stellte der Förderverein bereit und jeder Teilnehmer brachte eine Kleinigkeit mit. Damit war der Tisch reich gedeckt. Außerdem brachten alle reichlich gute Stimmung mit und so wurde es ein rundum gelungener Abend.

Leider gibt es keine Bilder! Ich habe zwar einige Aufnahmen gemacht, aber nicht kontrolliert. Leider ist alles unscharf. Christa Krause-Künzel kommentierte mein Missgeschick mit der Bemerkung, das wäre doch kein Problem, wir müssten die Veranstaltung einfach noch einmal wiederholen. Warum eigentlich nicht?

Ernst Goebel

 

Nachtrag: Pfarrer Klinge hat ein Bild gemacht !

Candlelight

Tischabendmahl

Gründonnerstag 2016 02

Am Gründonnerstag wurde in Großalmerode ein Tischabendmahl gefeiert.
Nach der Feier des Abendmahls wurde das vorbereitete Abendessen genossen. Es gab viel Zeit für gute Gespräche. Nach dem Abendessen wurde die Zeit des Abendmahls, das Jesus mit seinen Jüngern gefeiert hat, durch Texte und Lieder sehr lebendig dargestellt. Eine gelungene Einstimmung auf die Osterzeit!

Allen Mitwirkenden recht herzlichen Dank für den gelungenen Abend.

Ernst Goebel

Unterricht für Flüchtlinge

Jeden Donnertag Nachmittag treffen sich Flüchtlinge im evangelischen Gemeindehaus. Dort werden Sie von Anne Muster und Ihren Schülerinnen und Schülern der Valentin-Traudt-Schule in Deutsch unterrichtet. Die Kinder werden in einem eigenen Raum betreut. Freiwillige Helferinnen und Helfer sind herzlich gerne gesehen.

Jörn Jakob Klinge

Bericht der HNA vom 30.03.2016

Weltgebetstag 2016

Weltgebetstag1

In diesem Jahr durfte ich den Weltgebetstag am
04. März 2016 mal aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten. Als weibliches Mitglied des Kirchenvorstandes in Rommerode war ich neben Melanie Weihrauch, Silke Ludwig und Heike Stöber mit der Planung und Umsetzung dieses ökumenischen Gottesdienstes in Rommerode betraut.

Unter dem Thema des Gottesdienstes „Nehmt Kinder an, so nehmt ihr mich an“ konnten wir uns zunächst nicht allzu viel vorstellen und so besuchten wir eine Informationsveranstaltung über diesen Gottesdienst. Um den Hintergrund zu verstehen, erfuhren wir viel über Land und Menschen. Kuba ist ein sozialistischer Staat mit einem vorbildlichen Bildungs- und Gesundheitssystem. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und die errichtete Handelsbockade der USA wurde Kuba in eine tiefe wirtschaftliche Krise gestürzt. So gibt es eine sehr gute Ausbildung und dennoch nichts zu essen. Für die Kubanerinnen bedeutet dies viel Einfallsreichtum, um die Familien zu ernähren. So sind auch das Miteinander aller Generationen und das gemeinsame Kümmern um die Kinder lebenswichtig. Vor diesem Hintergrund ist auch der Lesungstext (Mk 10,13-16) zu verstehen, in dem Jesus Kinder zu sich kommen lässt und sie segnet.

In Zusammenarbeit mit der katholischen und methodistischen Gemeinde konnten wir nun den Gottesdienst entwickeln. Für die Musik gewannen wir Nora Islei, die mit uns die tragisch schönen und rhythmischen Lieder einstudierte. Die Damen des Frauenkreises und einige jüngere Frauen erklärten sich für das Abenteuer bereit, ein kubanisches Essen vorzubereiten.

Nun lag es an uns ein wenig kubanisches Flair nach Rommerode zu bringen, so begann unser Gottesdienst mit einem Café Cubano, Zitronenlimonade und kubanischer Musik zur Begrüßung. Im Anschluss beschrieben wir den ca. 70 Besuchern etwas über die kubanische Lebensfreude, das Land und die Kultur anhand einer kleinen Präsentation. Der offizielle Gottesdienst begann nun mit dem Einzug der sieben Sprecherinnen, bei denen jede Altersgruppe vertreten war. Sie stellten die einzelnen Generationen kubanischer Frauen dar und berichten nach und nach aus deren Leben.

Die Lesungen, Lieder, Fürbitten und Gebete spiegelten die Kraft, die harte Arbeit, Lebensfreude und die Hoffnung der Kubanerinnen wider. Die Kollekte von ca. 240 € sammelten wir symbolisch in den dargestellten Blüten der Nationalblume, des Schmetterlingjasmins, ein.

Im Anschluss durften wir ungefähr 60 Teilnehmer bei Cocktails und Essen begrüßen. Es hat uns gefreut, dass alle einen Platz zum Essen gefunden haben und auch die Stehtische wurden gut mit einbezogen. So fand dieser Abend einen fröhlichen Ausklang bei Mojito, Essen und Zitronenlimonade in unserem Gemeindehaus.

Nicht nur der gute Zuspruch, der Gottesdienst und das geschichtliche Wissen über Kuba waren für mich eine Bereicherung, sondern auch die nette Zusammenarbeit in unserem Kirchenvorstand und den Gemeindemitgliedern. Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben, diesen Tag zu gestalten.

Sandra Möller

Der neue Gemeindebrief ist da!

Der neue Gemeindebrief wurde an alle Haushalte in Großalmerode, Rommerode und Epterode verteilt.Der Gute Ton Nr. 1

Die Verteilung erfolgte durch örtliche Zeitschriftenausteiler. Das hat den Vorteil, dass der Gemeindebrief schnell und flächenddeckend verteilt werden kann. Die Verteilung durch Freiwillige war leider sehr schwierig geworden, da nur Wenige bereit waren, hier mitzuhelfen. Allen Austrägern sei aber an dieser Stelle noch einmal herzlich gedankt.

Der Gemeindebrief hat ein neues Format, dadurch kann er noch ansprechender gestaltet werden. Außerdem enthält er Werbung, die uns natürlich bei der Finanzierung hilft.

Hier können Sie den Gemeindbrief herunterladen.

Viel Spaß beim Lesen!

Ernst Goebel
Gemeindbriefredaktion

Neue Öffnungszeiten im Gemeindebüro

zum neuen Jahr 2016 ändern sich die Öffnungszeiten für den Publikumsverkehr in unserem Gemeindebüro:

Montag: geschlossen

Dienstag: 15.00 – 17.00 Uhr

Mittwoch, Donnerstag, Freitag: 10.00 – 12.00 Uhr
In diesen Zeiten treffen Sie unsere neuen Gemeindesekretärin Frau Michaela Möller im Büro an.

Herzlich willkommen!

Die frohe Botschaft – Niemand ist eine Nummer

Impressionen vom Krippenspiel an Heiligabend 2015 in Epterode (Fotos: E. Goebel)

Weiterlesen »

Krippenspiel Rommerode 2015

Impressionen vom Krippenspiel an Heiligabend 2015 Rommerode (Fotos: Mario Rüppel)

Weiterlesen »

Jedem Abschied wohnt ein Zauber inne

Am 4. Advent wurden im Gottesdienst fünf bewährte Kräfte unserer Gemeinde für ihre langjährige Arbeit gewürdigt.  Pfarrer Klinge und Pfarrer Williamson nahmen den Bollerwagen in die Hand, um ihnen im Gottesdienst ein Dankeschön an den Platz zu bringen. Regina Friedrich war über 12 Jahre unsere Gemeindesekretärin – nun geht sie in den Ruhestand.

Weiterlesen »

Neue Glockensteuerung in der Stadtkirche

GlockensteuerungEin Blick hinter die Kulissen: Unsere Kirchturmglocken in der Stadtkirche haben eine neue Steuerung bekommen. Dadurch lässt sich das Geläut zu den verschiedenen Uhrzeiten bequem einstellen. Zudem ist es nun auch möglich, die Glocken mit einer Fernsteuerung zu bedienen. Dies ist besonders für Beerdigungen gedacht, wo in der Regel die Glocken beim Weg zum Grab geläutet werden. Auf dem Foto zeigt Walter Koch dem interessierten Fotografen (Ernst Goebel) das komfortable Bedienelement der Steuerung.

Ältere Beiträge «