Punkt 6 – Gottesdienst

Christenverfolgung heute –

gehasst, bedrängt und doch voll Hoffnung“

18 UhrZu einem Punkt-6-Gottesdienst hatte die Kirchengemeinde für den 12. Oktober 2014 in das evangelische Gemeindehaus nach Großalmerode unter dem Titel „Christenverfolgung heute – gehasst, bedrängt und doch voll Hoffnung“ eingeladen.

Die berührende Predigt hielt Herr Fischer vom Missionswerk „Open doors“, der der Gemeinde bereits durch einen Gottesdienst kurz zuvor in der Stadtkirche bekannt war. Erneut gelang es ihm die Gemeinde mit seinen aktuellen, bewegenden Beispielen so anzurühren, dass tatsächlich die Anliegen in den Gebeten der Gemeindemitglieder aufgenommen wurden.

Als Beispiel führte er den bhutanischen Pastor Tandin Wangyal an, dessen Vergehen es ist, dass er das Evangelium predigt, und der sich am nächsten Tag selbst vor Gericht verteidigen wollte.

Die weltweite Christenverfolgung wurde auf eindrucksvolle Weise in das Bewusstsein der Gottesdienst-besucher gerückt und den persönlichen Gebetsanliegen hinzugefügt. 

Im Anschluss an den Gottesdienst wurde wie immer zum Bistro eingeladen, für das aus dem Kreis der Konfirmanden und der Konfi-Helfer aus Rommerode Muffins gebacken wurden, obwohl diese Jugendlichen am Vortag zu einem Konfirmandentag in Eisenach waren. Danke für dieses Engagement.

Aktuelle Entwicklung:

Pastor Tandin Wangyal Prozess wurde verschoben und derzeit ist die Staatsanwaltschaft aufgefordert bis zum 8. Dezember 2014 weitere Beweise vorzulegen, wozu sie sich nicht in der Lage sieht. Pastor Wangyal formuliert: “Ich danke Gott für dieses Wunder. Tausend Dank an alle, die für mich gebetet haben.” Wann der nächste Gerichtstermin sein wird, ist noch unklar.

Letzte Meldung :

Pastor Tandin Wangyal ist frei!

Einzelheiten unter : https://www.opendoors.de/verfolgung/news/2015/januar/bhutan_pastor_tandin_frei/