↑ Zurück zu Service

Hochzeitsjubiläen

Gerade bei weiter ansteigenden Scheidungsraten ist es ein Grund zu fröhlicher Dankbarkeit, wenn eine Ehe seit 25 oder 50 Jahren besteht, ganz und gar, wenn es sogar 60 oder 65 Jahre sind. Für viele gehört es dann auch ganz selbstverständlich dazu, den Jubeltag ebenso wie damals mit einem Gottesdienst zu beginnen.

Besucht uns die Pfarrerin/der Pfarrer?
Für Jubiläumstrauungen hat das Gemeindebüro und haben die Pfarrämter keine Kartei. Daher weiß die Kirchengemeinde nicht immer, wenn ein Ehepaar seinen Ehrentag hat. Möchten Sie also sicher gehen, nicht vergeblich zu warten, sollten Sie (oder jemand von Ihren Angehörigen) sich kurz mit dem Gemeindebüro oder dem zuständigen Pfarramt in Verbindung setzen.

Gottesdienst oder Andacht?
Den richtig feierlichen Rahmen für den Beginn eines Hochzeitsjubiläums bietet natürlich eine Kirche. Aber es kann auch Gründe geben, sich auf eine Andacht am Ort der Feier zu beschränken, etwa, wenn krankheitsbedingt der Weg in die Kirche zu beschwerlich ist.

Wie verlaufen Vorbereitungen und Feier?
Auch für den Gottesdienst zur Feier einer Silbernen, Goldenen oder Diamantenen Hochzeit werden Sie mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer ein Gespräch führen, in dem Sie von Ihrer gemeinsamen Zeit erzählen können und auch Ablauf und Einzelheiten der Feier klären. Auch für ein Hochzeitsjubiläum gilt: Termin und Ort frühzeitig mit der Pfarrerin/dem Pfarrer absprechen, damit Sie sichergehen können, dass sich Ihre Wünsche auch verwirklichen lassen.